Bund erwägt Verkauf von der Bahn

Alles was nichts mit S-Bahnen zu tun hat
Meeresbiologe
Beiträge: 2069
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Bund erwägt Verkauf von der Bahn

Beitragvon Meeresbiologe » Donnerstag 13. November 2014, 08:03

Privatisierung Bund erwägt Verkauf von Post, Telekom und Bahn

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/privatisierung-bund-erwaegt-verkauf-vonpost-telekom-und-bahn/10972052.html

Wie ging das Zitat Ulbrichts ungefähr noch: Niemand hat die Absicht, Staatsbetriebe zu verkaufen.

Leider wird es so kommen die Lobbygrupppen Rennen derzeit die Türen ein.

Benutzeravatar
Spandauer 2.0
Beiträge: 543
Registriert: Sonntag 17. Februar 2013, 21:51
Wohnort: Spandau bei Berlin

Re: Bund erwägt Verkauf von der Bahn

Beitragvon Spandauer 2.0 » Donnerstag 13. November 2014, 10:09

Haben wir auch den Text gelesen und begriffen oder nur die Überschrift?
Tschö mit Ö und schönen Tag noch

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3685
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Bund erwägt Verkauf von der Bahn

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Donnerstag 13. November 2014, 10:55

Moin,

da unser Wasserforscher schon den Link gesetzt hat, hier mal einen Auszug aus dem Text der
die Überschrift relativiert:

Die Bundesregierung hat derzeit nicht vor, sich von Anteilen an der Deutschen Telekom oder der Deutschen Post zu trennen. Schon gar nicht will sie den Börsengang der Deutschen Bahn starten. Das stellte die stellvertretende Regierungssprecherin Christiane Wirtz am Mittwoch klar. Es gebe keine konkrete Absicht für eine Privatisierung der drei Unternehmen. Doch grundsätzlich darüber nachdenken – das tut zumindest das Bundesfinanzministerium (BMF) schon. Eventuell entstehende Haushaltslöcher oder zusätzliche Investitionen wie das in der Vorwoche angekündigte Zehn-Milliarden-Paket müssen schließlich finanziert werden.



Gruß

Eric
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte

Meeresbiologe
Beiträge: 2069
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Bund erwägt Verkauf von der Bahn

Beitragvon Meeresbiologe » Donnerstag 13. November 2014, 11:18

Doch doch genau deswegen sollte man ja Hellhörig werden!

Die eine Behörde Prüft und findet die Idee gut die eine Agentur findet den vor schlag auch gut zur selben Zeit Rennen die Lobbyleute wegen den Thema die Türen ein und die Politiker dementieren wie wild das das keinesfalls kommen wird.

Und zumindest dann zeigt die Erfahrung ja das um so heftiger sie dementieren um so wahrscheinlicher ist es das es so weit kommt. ZB. Wie wahr das zur Wahl mit Merkel mit ihr wird es keine PKW Maut geben. Niemand hat die Absicht eine Mauer ... Der Flughafen Ber ist im Zeit und Kostenrahmen. usw

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8673
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Bund erwägt Verkauf von der Bahn

Beitragvon Cmbln » Donnerstag 13. November 2014, 21:17

Meeresbiologe hat geschrieben:Niemand hat die Absicht eine Mauer ... Der Flughafen Ber ist im Zeit und Kostenrahmen. usw


Hab noch einen: "Die S-Bahn Berlin ist winterfest"! :lol: :twisted: ;) :mrgreen:
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3754
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Bund erwägt Verkauf von der Bahn

Beitragvon Shutterspeed » Donnerstag 13. November 2014, 22:16

Wenn wir schon von Verkäufen sprechen, dann wird es dazu kommen, dass die DB Immobilien alle nicht zwangsläufig für den Bahnbetrieb relevanten Grundstücke veräußern will. Das ist aber ein "alter Hut" und wird auch von anderen Unternehmen praktiziert. Wer hier aber einen "Schnapper" machen will, sollte sich genau über die Rechtsgrundlagen für eine Nutzungsänderung nach dem Kauf informieren :!:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen